Kieler Soli-Aktionen für Kurdische Hungerstreikende gehen weiter

Etwa 80 Menschen demonstrierten am Samstagnachmittag, 13. April 2019 in Kiel abermals in Solidarität mit der HDP-Politikerin Leyla Gueven und den über 7000 Gefangenen der Kurdischen Befreiungsbewegung in den türkischen Folterknästen, die sich teils bereits seit November 2018 in einem unbefristeten Hungerstreik befinden. Die Hungerstreikenden fordern das sofortige Ende der Isolationshaft des PKK-Vorsitzenden Abdullah Öcalan auf der Gefängnisinsel Imrali in der Türkei.

Die Demo zog am Nachmittag vom Hauptbahnhof durch die Innenstadt zum Alten Markt. Viele Demonstrierende hatten sich die Münder symbolisch mit Klebeband verschlossen.

Seit Beginn des Hungestreiks findet in Kiel jeden Mittwoch um 17 Uhr eine wöchentliche Kundgebung am Holstenplatz statt, um auf die bedrohliche Lage der Hungerstreikenden hinzuweisen und ihre politischen Forderungen zu unterstützen.

This entry was posted in General, Kiel. Bookmark the permalink.