Don’t forget Afrin !

Während derzeit zehntausende aus Afrin geflohene Menschen ohne Dach über dem Kopf und ohne dringend benötigte Hilfe um ihr Überleben kämpfen, das türkische Militär und seine dschihadistischen Helfer ihre Besatzung von Afrin weiter ausbauen, Erdogans Luftwaffe PKK-Stellungen im irakischen Kandilgebirge bombardiert und mit einem möglichen Angriff auf Manbidsch eine weitere Eskalation des Krieges gegen Rojava droht, leisten YPG und YPJ mit täglichen Guerillaaktionen weiter Widerstand gegen die Besatzer Afrins. Auch und weil sich der Fokus hierzulande längst und nicht zufällig wieder auf andere Kriegsschauplätze im im Gemetzel versunkenen Syrien verlagert hat, werden wir dem laufenden Massaker und der Zerschlagung der demokratischen Strukturen in Rojava auch weiterhin nicht schweigend zusehen.

Wir rufen zur Fortsetzung der Anti-Kriegs-Aktionen in Solidarität mit der Bevölkerung und dem Widerstand Afrins in Kiel auf. Nachdem bereits am vergangenen Donnerstag 100 Menschen mit einer eindrucksvollen Menschenkette in der Innenstadt gegen den Krieg demonstrierten, wird es auch an diesem Donnerstag (12.4.) um 17 Uhr eine weitere Aktion dieser Art in der Fußgänger*innenzone zwischen Holstenplatz und Europaplatz geben.

Biji Berxwedana Afrin!

This entry was posted in Afrin, General, Kiel. Bookmark the permalink.